Konzipierung des Verbunds

Als interdisziplinäre Querschnittstechnologie verfügen Anwendungen der Industriellen Biotechnologie (IBT) aufgrund der ihr zugrunde liegenden biologischen Mechanismen bzw. Prozesse über ein hohes nutzbringendes Potenzial für die Umwelt. Durch die Entwicklung neuartiger Verfahren und Produkte oder auch durch den Einsatz bekannter, bisher wenig oder für diesen Bereich nicht genutzter Rohstoffe oder Verfahrenstechniken trägt die IBT entscheidend zur Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung bei. Der wertvolle Beitrag, den die IBT, auch weiße Biotechnologie genannt, zur Ressourcenschonung und nachhaltigen Produktion von Industriegütern liefern kann, basiert v. a. auf wissenschaftlichen Grundlagen.

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) hat Prof. Dr. Rainer Buchholz, Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), das Konzept für einen bayerischen Projektverbund „Ressourcenschonende Biotechnologie in Bayern BayBiotech“ entwickelt. Durch die Förderung anwendungsorientierter, qualitativ hochwertiger Forschungsprojekte soll dieser Projektverbund einen bedeutsamen Beitrag zur Ressourcenschonung und nachhaltigen Produktion leisten. Priorität bei der Auswahl der Forschungsprojekte hatten wissenschaftliche Qualität, Relevanz für Ressourcenschonung sowie der Nutzen für die Umwelt und für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Bayern. Dazu wurde zunächst das Themenfeld der IBT in Bayern auf breiter Basis abgebildet. Akteure in Forschung und Industrie wurden aufgefordert, sich aktiv an der Ausgestaltung des geplanten Projektverbunds in Form von wissenschaftlichen Projektskizzen zu beteiligen. Aus den 33 eingegangenen Projektskizzen wählte ein Gutachtergremium in einem zweistufigen Verfahren unter besonderer Berücksichtigung der wissenschaftlichen Qualität und Beachtung o. g. Kriterien die förderungswürdigen Vorhaben aus und legte die Grundstruktur des Projektverbunds fest.

 

 

Kontakt

Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen Nürnberg
Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik
Dr.-Ing. Ludwig Körber
Paul-Gordan-Straße 3
91052 Erlangen
Telefon: +49(0)9131 85 23184
Fax: +49(0)9131 85 23002
E-Mail: infobaybiotech.de